Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand 06/2014):

Diese Geschäftsbedingungen der Kröger-Haus GmbH & Co. KG, Zeppelinstraße 5-7, 25761 Büsum - nachstehend auch Kröger Appartements“ oder Vermieter“ genannt - gelten für Verträge über die mietweise Überlassung von Ferienwohnungen zur Beherbergung.

1. Abschluss des Beherbergungsvertrages
Der Beherbergungsvertrag mit dem Vermieter und dem Mieter – nachstehend auch „Gast“ genannt - kommt mit der Buchungsbestätigung zustande, welche der Vermieter vornimmt. Sie bedarf keiner bestimmten Form. Im Interesse der Vertragsparteien sollte die Schriftform gewählt werden.

2. Bereitstellung der Ferienwohnungen

Reservierte Ferienwohnungen stehen Ihnen am Anreisetag ab 14 Uhr zur Verfügung, spätestens bis 17 Uhr. Schadenersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden, wenn die Bereitstellung ausnahmsweise nicht um 14.00 Uhr erfolgt. Abreise bis spätestens 10.00 Uhr.

Kann die Anreise nicht während der o. g. Zeiten erfolgen, hat der Gast sich rechtzeitig mit dem Vermieter in Verbindung zu setzen, um die Schlüsselübergabe separat zu vereinbaren.
Der Gast ist verpflichtet, dem Vermieter über einen späteren Anreisezeitpunkt rechtzeitig zu informieren. Wird dieses unterlassen, ist der Vermieter berechtigt, die gebuchte Ferienwohnung bei einer Übernachtung 2 Stunden danach, bei mehr als einer Übernachtung am Folgetag nach 12 Uhr anderweitig zu vermieten.

3. Reiserücktrittsversicherung

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

4. Anzahlung/Restzahlung

Mit Vertragsabschluss = Buchungsbestätigung ist eine Anzahlung des Reisepreises von 20% innerhalb von 14 Tagen an uns zu zahlen. Sie wird auf den Gesamtpreis angerechnet. Die Restzahlung des Rechnungsbetrages bitten wir 14 Tage vor Reiseantritt unserem aufgeführten Konto gutzuschreiben. Der Vermieter ist nur dann an die Buchungsbestätigung gebunden, wenn die Zahlungen in genannter H he auf dem Geschäftskonto vor Anreise eingegangen sind. Ohne vollständige Bezahlung besteht kein Anspruch auf Bezug des Objektes und die vertraglichen Leistungen. Bei kurzfristigen Reservierungen, weniger als 14 Tage oder Last Minute, ist ohne vorherige Anzahlung der Gesamtpreis vor Anreise zu zahlen oder nach vorheriger Absprache vor Bezug der Wohnung bar vor Ort.

5. Haftung und Pflichten

Der Gast hat die gemietete Ferienwohnung pfleglich zu behandeln und hat Schäden die durch ihn oder Mitreisende verursacht wurden sofort (innerhalb von 24 Stunden) zu melden und gegebenenfalls für den entstandenen Schaden aufzukommen. Der Gast ist verpflichtet, bei eventuell auftretenden Mängeln oder Leistungsstörungen alles ihm Zumutbare zu tun, um zu einer Beseitigung der Störung beizutragen und eventuelle Schäden so gering wie möglich zu halten.

Der Vermieter haftet nicht für den Verlust oder Beschädigung durch eingebrachte Sachen Ihrerseits einschließlich PKW. Die Einbringung des eigenen Eigentums in das Mietobjekt einschl. der Einstellung des PKW auf dem Parkplatz, sowie Unterstellplatz erfolgt auf eigene Gefahr! Sie werden gebeten unmittelbar nach Ankunft eventuelle Beanstandungen umgehend an den Vermieter mitzuteilen

Die in der Buchungsbestätigung angegebene Personenanzahl darf nicht ohne Absprache geändert werden. Die vereinbarte maximale Personenzahl schließt auch Kinder ein. Eine Überbelegung kann zur sofortigen Kündigung des Mietvertrages oder einer Mehrvergütung führen. Die Mitnahme von Haustiere, gleich welcher Art, ist nur nach ausdrücklicher Vereinbarung mit dem Vermieter und im Falle einer solchen kostenpflichtigen Vereinbarung, nur im Rahmen der zur Art, Größe und Anzahl des Tieres / der Tiere gemachten Angaben gestattet.

Das Objekt ist bei Abreise „besenrein“ mit abgewaschenem Geschirr und entsorgtem Müll zu verlassen. Die Geschirrspüler sind sauber und ausgeräumt zu hinterlassen. Der Vermieter ist berechtigt, bei verspätetem Freizug Mehrkosten zu berechnen. Am vereinbarten Abreisetag sind die am Anreisetag ausgehändigten Schlüssel vollzählig bis 10.00 Uhr in unserem Büro abzugeben. Bei Verlust der Schlüssel werden auf Kosten des Gastes Ersatzschlüssel angefertigt.

6. Mängel der Beherbergungsleistung

Der Vermieter haftet für die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Leistung. Weist die gemietete Unterkunft einen Mangel auf, der über eine bloße Unannehmlichkeit hinausgeht, hat der Gast dem Vermieter oder dessen Beauftragten den Mangel umgehend (innerhalb von 24 Stunden) anzuzeigen und Abhilfe zu verlangen. Wird dieser Abhilfe nicht nachgekommen bzw. keine Alternativ-Unterkunft angeboten, so ist ein Rücktritt des Gastes zulässig.

7. Rücktritt vom Vertrag/Schriftform

Der Abschluss des Beherbergungsvertrages verpflichtet beide Vertragspartner zur Erfüllung des Vertrages. Ein einseitiger, kostenfreier Rücktritt seitens des Gastes von einer verbindlichen Buchung ist ausgeschlossen. Rücktrittserklärungen haben schriftlich zu erfolgen. Nach § 537 BGB wird der Mieter von der Entrichtung der Miete nicht dadurch befreit, dass er durch einen in seiner Person liegenden Grund an der Ausübung seines Gebrauchsrechts gehindert wird. Der Vermieter muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie derjenigen Vorteile anrechnen lassen, die er aus einer anderweitigen Verwertung des Gebrauchs erlangt. Tritt der Gast vom Vertrag zurück, ist er verpflichtet, unabhängig vom Zeitpunkt und vom Grund des Rücktritts, den vereinbarten oder betriebs blichen Preis zu zahlen. Der Vermieter muss sich jedoch ersparte Aufwendungen auf den Erf llungsanspruch anrechnen lassen. Üblicherweise wird der Wert der ersparten Aufwendungen bei Vermietung einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses pauschal mit 10% des Unterkunftspreises als angemessen anerkannt. Im Falle eines Stornos erhebt der Vermieter zusätzlich eine Bearbeitungsgebühr von 45,00 €. Die Rücktrittserklärung ist an den Vermieter zu richten und muss schriftlich erfolgen.

8. Preisangaben

Alle Preise auf der Webseite und in anderen Medien (z.B. Anzeigen) sind unter Vorbehalt. Es gelten ausschließlich die in der Buchungsbestätigung gemachten Angaben.

9. Kurtaxe

Kurtaxebeitr ge sind im Reisepreis nicht enthalten. Für den Aufenthalt ist eine Kurtaxe lt. Satzung der Gemeinde B sum zu entrichten.

10. Zahlungspflichtige Buchung/Vertrag

Die Mindestmietdauer betr gt 7 Übernachtungen. Buchungen unterhalb dieser Buchungsdauer auf Anfrage gegen Aufpreis.

11. Nicht in Anspruch gen. Leistungen

Nehmen Sie die vertraglichen Leistungen infolge verspäteter Anreise oder früherer Abreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung. Eine Teilerstattung kann nur bei Wiederbelegung erfolgen.

12. Rücktritt des Vermieters

Der Vermieter kann den Vertrag nach Belegungsbeginn kündigen, wenn ein vertragswidriges Verhalten trotz Abmahnung die auch mündlich erfolgen kann, vorliegt, so dass die sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist, daraus folgt der sofortige Auszug aus der Ferienwohnung bzw. des Objektes. Dies gilt insbesondere im Fall einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Beschädigung des Objektes und des Inventars und bei nichtangemeldeten Personen oder Haustieren. K ndigen wir, so behalten wir den Anspruch auf den Gesamtpreis, wir müssen uns jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen, sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die wir aus einer anderweitigen Belegung des Objektes erlangen.

13. Sonstiges, Verjährung

Vertragliche Ansprüche sowie Schadensersatzansprüche aus dem Gastaufnahmevertrag verjähren in zwei Jahren. Ansprüche aus unerlaubter Handlung unterliegen einer Verjährung von drei Jahren.

14. Datenschutz

Ihre Daten werden vertraulich behandelt.

15. Schlussbestimmungen

1. Änderungen und Ergänzungen des Vertrages, der Antragsannahme oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen sollen in Textform erfolgen. Einseitige Änderungen oder Ergänzungen durch den Gast sind unwirksam.

2. Erfüllungs- und Zahlungsort ist der Standort der Ferienwohnungen.
3. Gerichtsstand für Klagen des Gastes gegen den Vermieter ist ausschließlich der Sitz des Vermieters. Der Gerichtsstand ist das Amtsgericht Meldorf.
Für Kaufleute, juristische Personen des öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben, wird als ausschließlicher Gerichtsstand für Klagen des Vermieters der Sitz des Vermieters vereinbart.
4. Es gilt deutsches Recht.
5. Es gilt die gesetzliche MwSt.
6. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen 
Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Vorschriften.